gesucht: Gartentor nach 1.-Mai-Streich

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Florian Klebs
gesucht: Gartentor nach 1.-Mai-Streich

Schön, wenn alte Bräuche am Leben erhalten werden. Trotzdem vermissen wir schmerzlich unser hözernes Gartentor, das in der Nacht zum 1. Mai verschwunden ist. Wer weiß, wo wir es wiederfinden? Es ist hüfthoch, aus Kastanienholz und nach Art eines Staketenzauns (also relativ grob gespaltene Latten). Wir bedanken uns auch mit einer Kuchenbelohnung

hmezger
In welcher Gegend?

Ich bin gerne bereit, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen. Aber es wäre nützlich zu erfahren, in welcher Straße bzw. Gegend das Gartentor fehlt. In früheren Jahrzehnten, als Gartentorstreiche sozusagen zum Erster-Mai-Standard gehörten, hat sich kaum mal jemand die Mühe gemacht, so ein Ding weiter als 100 Meter durch die Nacht zu tragen.

Es hat wahrscheinlich wenig Zweck, im Umfeld der Kreuzkirche nach einem Gartentörle zu fahnden, das bei der Kreuzeiche fehlt.

Gruß Hermann Mezger

Florian Klebs
vermisst in der Friedrich-Ebert-Str. 28 (Nähe Pomologie)

Guten Abend Herr Mezger,
wir wohnen in der Friedrich-Ebert-Str. 28, also eine Ecke von der Kreuzkirche entfernt (gegenüber der Theologischen Hochschule und knapp 100 m von der Pomologie entfernt) und schleichen jetzt jeden Tag bedrückt durch die Lücke im Zaun, wo das Tor einmal war, nachdem wir es vor einem 3/4 Jahr selbst gezimmert hatten. Wir freuen uns über jedes Augenpaar, das suchen (und hoffentlich finden) hilft.
herzliche Grüße und Dank
Florian Klebs

»neue Antwort...